Logo mit Schachfiguren Schachverein
Bad Oldesloe von 1948
Logo: Oldesloe und Schachbrett
Sie sind nicht als Mitglied einloggt, aber als Gast herzlich willkommen.
Symbol: HauptmenüHome/News SV Bad Oldesloe
Symbol: HauptmenüIn Memoriam Herbert Romahn
Symbol: HauptmenüÜber den SV Bad Oldesloe
Symbol: HauptmenüJugendschach
Symbol: Untermenü 1. Jugendranglistenturnier 2013/2014
Symbol: Untermenü Archiv Altjahre
Symbol: Untermenü LJEM 2014
Symbol: Untermenü Schulschach
Symbol: Untermenü 2. Jugendranglistenturnier 2014
Symbol: Untermenü Bezirksmeisterschaften 2014
Symbol: Untermenü Oldesloer Weihnachturnier 2014
Symbol: Untermenü Leck 2015
Symbol: Untermenü BOJu-Open 2015
Symbol: Unter-Untermenü  Endstand
Symbol: Unter-Untermenü  Kreuztabellen
Symbol: Untermenü Vereinsmeisterschaft 2015
Symbol: Untermenü Oldesloer Jugendschnellschach 2015
Symbol: Untermenü LJSSM 2015
Symbol: Untermenü Weihnachten 2015
Symbol: Untermenü Lübecker Jugendcup
Symbol: Untermenü LEM 2016
Symbol: Untermenü Jugend-VM 2016
Symbol: Untermenü LVMM 2016
Symbol: Untermenü Kreismeisterschaften 2016
Symbol: Untermenü Jugendordnung
Symbol: HauptmenüVereinsmeisterschaft
Symbol: HauptmenüStadtmeisterschaft
Symbol: HauptmenüSchnellturniere
Symbol: HauptmenüMonatsblitz
Symbol: HauptmenüTermine
Symbol: HauptmenüPartien & Studien
Symbol: HauptmenüLogin, Statistik & Impressum
Heute
Besucher
Seitenaufrufe
Gesamt seit dem
Besucher
Seitenaufrufe

BOJu-Open 2015


Nach einigen Jahren schachlicher Jugend-Astinenz hat wir unsere Reihe der Bad Oldesloer Jugend-Open, kurz "BOJu-Open" wieder aufgenommen. Zuletzt hatten wir rund 80 Teilnehmer und kaum Oldesloer und jetzt stellen wir regelmäßig das Gros der Teilnehmer, so dass es nicht verwunderlich ist, dass unser eigenes Turnier überwiegend von Oldesloern besucht wurde.

Der Termin war nicht sehr glücklich: Beginn der Pfingstfeiertage und Start der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft, nebst einiger Konkurrenzturniere. Aber wir haben lange gesucht und mussten auch noch einen Termin finden, der sich etwas vom nächsten Grand-Prix-Turnier in Elmshorn Mitte Luli absetzen würde. Immerhin kamen so 80 Starter aus 8 Vereinen, sowie eine große Zahl vereinsloser Kinder zusammen. Einige Betreuer fanden es zudem nicht so schlecht, dass die absoluten Spitzen bei der DJEM weilten, damit sich auch einmal die zweite Garde zu Wort melden konnte. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob die sogenannte erste Garde die drei Turniersieger von der Spitze hätte verdrängen können.

Wir mussten das Feld in drei Gruppen unterteilen: U8-U10, U12 und U14-U20. Die größte Gruppe bildeten die Jüngsten, ein Trend, den wir seit einigen Jahren beobachten können.

Bei den Spielern U8-U10 gab es einige Führungswechsel. Der Oldesloer Anes Idrizilari musste sich in Führung liegend seinem jüngeren Vereinskameraden Ruben Engels geschlagen geben und verlor danach den Anschluss. Ruben seinerseits verlor die entscheidende Partie gegen den DWZ-Löwen dieser Gruppe. Mark Kipke von Königsspringer Hamburg konnte damit am Ende auch knapp den Sieg erringen. Immerhin sicherte sich Ruben den Sieg in der Gruppe U8 und wurde erfolgreichster Oldesloer. Zivistan Yüksel (SV Bad Oldesloe) sicherte sich hinter Anes Platz 7 im Gesamtklassement und wurde punktbestes Mädchen.

Die U12 wurde eine sichere Beute von Tom Woelk (SC Diogenes Hamburg). Sein DWZ-Vorsprung auf den zweiten der Setzliste war gewaltig, so dass sein Erfolg mit 7/7 nicht überrascht. Allerdings wäre Baran Yüksel (SV Bad Oldesloe) fast die Überraschung gelungen, aber er vertauschte die Züge gegen Tom und verlor seine gewinnträchtige Stellung. Jalel Silini (Lübecker SV) spielte ein blitzsauberes Turnier und wurde verdient Vizemeister vor Baran. Punktbestes Mädchen wurde Freja Svane (Lübecker SV), die gegen Tom ebenfalls eine gute Stellung erreichen konnte, in der sie dann aber die Übersicht verlor. Ein starkes Turnier spielte Taron Khachatryan (SV Bad Oldesloe), der Jalel ein Remis abtrotzen und hinter Albert Schwank (SC Diogenes Hamburg) Rang 5 erreichen konnte.

Platzhirsch in der Gruppe U14-U20 war Frederik Svane (Lübecker SV). Der U12-Spieler und mit fast 2000 DWZ-Punkten klar dominierende Spieler aller 80 Teilnehmer sollte auf eigenen Wunsch etwas stärkere Gegnerschaft bekommen. Am Ende war die Entscheidung, in der Gruppe der älteren Starter zu spielen, vieleicht nicht richtig, denn die U12 war nicht schlecht besetzt und stand den Ältern kaum nach. Auch Frederik musste einige heikle Momente überstehen, aber er meisterte alle Probleme und siegte mit 7/7 vor Kevin Kipke (Königsspringer Hamburg) der damit die U14 gewann. Dass Lennart Schneider (SV Bad Oldesloe) die Wertung U18 gewinnen konnte, kam zwar nicht überraschend - schon wegen der geringen Teilnehmerzahl. Toll aber sein 4. Platz im Gesamtklassement vor Kay Kipke (Königsspringer Hamburg), der damit die Wertung U16 gewann. Kim Tran (Agon Neumünster) wurde hier punktbestes Mädchen.

Mein Dank geht an die vielen Helfer und Spender am Kuchenbuffet und beim Auf- und Abbau. Ohne Michael Gurski (U8-U10), Christopher Simon (U12) und Mike Schlüter (U14-U20) wäre das Turnier, das aufgrund technischer Mängel verspätet begann, nicht so reibungslos über die Bühne gegangen viiiielen, vielen Dank!!!

Endstand nach Altersklassen

alle Kreuztabellen

Autor: Hans-Werner Stark

Förderer
MacJan
Schach-Links
Chessbase
Deutscher Schachbund
Deutsche Schulschachstiftung
DWZ-Berechnung (inoffiziell)
DWZ-Liste SV Bad Oldesloe
Ergebnisdienst der Ligen regional - Frauen
Ergebnisdienst der Ligen regional - Jugend
Ergebnisdienst der Ligen regional - Open
Ergebnisdienst der Ligen überregional
FIDE-Rating
Liga-Orakel
Schachbundesliga
Schachendspiele
Schachjugend Schleswig-Holstein
Schachlinks.com
Schachsenioren im DSB
Schach und Recht
Schachverband S-H
Andere

CMS & Webdesign Kiel
Oldesloer Spendenparlament
XiangQi
Kreissportverband Stormarn
Stadt Bad Oldesloe